Bedienungsfehler und ihre Folgen
Ob wir eine Kartoffel schälen, ein Lied singen, am Computer arbeiten oder Rad fahren - unser Körper ist so gebaut, jede Bewegung natürlich leicht ausführen zu können.  Oftmals stören wir ihn jedoch dabei und machen unsere Bewegungen mühevoller als nötig. Wir gehen mit unserem Körper um wie mit einem Gerät, dessen Gebrauchsanweisung wir nicht haben. Deshalb wissen wir nicht, dass es eigentlich noch viel mehr könnte und dass sich „Fehlfunktionen“ wie Schmerzen und Verspannungen auf „Bedienungsfehler“, also unseren ungünstigen Körpergebrauch zurückführen lassen.

Der Körper als Lebensbuch
Wir alle besaßen als Kleinkinder eine vollkommen natürliche Bewegungsqualität. Doch wie in einem Lebensbuch hat sich in unserem Körper unsere Geschichte eingeschrieben, haben sich Gewohnheiten und Muster eingeschlichen, die die natürliche Koordination des Körpers stören und deshalb zu überflüssiger Anstrengung und Anspannung führen. Nur, wir merken es nicht. Wie wir uns bewegen, empfinden wir als „normal“.

Den Körper neu denken
Mit Hilfe der Alexandertechnik lernen Sie, aufzuhören zu tun, wovon Sie gar nicht wissen, dass sie es tun. Sie lernen, Ihre Gewohnheiten wahrzunehmen. Sie lernen, Ihren Körper, Ihre Haltung und Ihre Bewegungen „neu zu denken“, d.h. mit Hilfe gedanklicher Anweisungen ganz bewusst ungünstige Haltungen und Bewegungsmuster zu unterlassen und so eine natürlichere Bewegungsqualität zurückzugewinnen.

Sanfte Methode, nachhaltige Wirkung
Das macht die Alexandertechnik zu einem schonenden und nachhaltigen Mittel Gesundheit und Wohlbefinden zu verbessern und bis ins hohe Alter zu erhalten. Wenn wir uns im Alltag mit freierer Koordination bewegen – natürlicher stehen, gehen, sitzen, etwas anheben… - dann können wir besser Rücken-, Schulter- und Kopfschmerzen, Verspannungen oder Gelenkverschleiß vorbeugen und abbauen. Ebenso gut können wir lernen, mit besonderen Belastungen im Beruf wie langem Sitzen am Computer besser umzugehen.

Gezieltes Coaching
Gezielt bei konkreten Aktivitäten angewendet, hilft die Alexandertechnik das eigene Potenzial verletzungsfrei auszuschöpfen. Mit Tänzern, Musikern, Sängern oder Schauspielern kann beispielsweise an Stimm- und Klangqualität, Bühnenpräsenz oder Ausdruckstärke gearbeitet werden, mit Sportlern an Ausdauer und Schnelligkeit, mit Reitern an einer harmonischen Verbindung zum Pferd. Die Möglichkeiten sind vielfältig. Aufgrund meiner klassischen Gesangsausbildung habe ich dabei ein besonderes Gespür für die Bedürfnisse von Sängern und Musikern.

Nebenwirkungen
Einige Nebenwirkungen der Alexandertechnik sind bekannt: Vergnügen an bewusster Bewegung, Überwinden emotionaler Blockaden, Gewinn an Ausstrahlung, Präsenz und innerer Ausgeglichenheit. Die Alexandertechnik verändert, wie Sie die Welt wahrnehmen und wie die Welt Sie wahrnimmt.

Mehr über F.M.Alexander
und Alexanders Biographie finden Sie hier:    G.L.A.T.

 

 

Home
Technik
Unterricht
Tanzen
Singen
Workshops
Über Célia
Über Hendrik
Kontakt
Links